Über uns

Die Small Business Know How GmbH wurde 2011 gegründet. Sie versteht sich als Beratungsunternehmung für KMU-Betriebe und unterstützt Schweizer KMU’s aus verschiedenen Branchen bei diversen betriebswirtschaftlichen Themen wie bei der Überarbeitung und Optimierung von Prozessen, bei der Entwicklung von Strategien und Marketingkonzepten oder beim Erstellen Excel- oder Web-Tools. Inhaber und aktuell aktiver Berater ist Michael Näf.

Kurzportrait Michael Näf

Michael Näf hat an der Universität St. Gallen (HSG) Betriebswirtschaft studiert und mit einem Master in Business Innovation abgeschlossen. Während seinen ersten Jahren als Student arbeitete er bei Interdiscount als Verkaufsberater. 2007 begann er bei der Merz+Egger AG, eine KMU aus der Baubranche, als Executive Assistant und EDV-Supporter. Während dieser Zeit konnte er, ergänzend zum Studium, wertvolle Erfahrungen im KMU-Bereich sammeln. Er versteht sich als Allrounder im Bereich Betriebswirtschaft und nicht als Spezialist für einen bestimmten Bereich. Er ist aber der festen Überzeugung, dass ein KMU-Betrieb genau davon profitiert.

xing-icon    flat-256-LinkedIn

Hintergrund

Studium an der Universität St.Gallen (HSG)

Von 2006 bis 2012 Bachelor- und Master-Studium in Betriebswirtschaft an der Universität St.Gallen (HSG) mit einem Master in Business Innovation. Eine Zusatzausbildung in Wirtschaftspädagogik wurde begonnen, musste jedoch aus Zeitgründen vertagt werden.

Excecutive Assistant merz+egger ag

Assistent der Geschäftsleitung mit verschiedenen Tätigkeiten aus den verschiedenen betriebswirtschaftlichen Bereichen dieses KMU’s aus der Gebäudehüllenbranche. Mitverantwortlich für die Weiterentwicklung der IKT und leisten von EDV-Support.

Verkaufsberater Interdiscount

Verkaufsberater im Interdiscount in Wil SG während vier Jahren. Dabei konnte insbesondere das theoretische Wissen zum Marketing und Verkauf vertieft und in der Praxis angewendet werden.

Hier bin ich beteiligt:

Verein Areal St.Gallen West – Gossau Ost (ASGO)

Das Areal St.Gallen West – Gossau Ost besitzt ein grosses Potential für die Region und die Wirtschaft. Ziel der ASGO ist es, die zahlreichen Querschnittsthemen wie Arealentwicklung, Standortmarketing, Mobilität, Energieversorgung etc. gemeinsam mit den Grundeigentümern und den ansässigen Unternehmen stadtgrenzenübergreifend zu bearbeiten. Gemeinsam soll das Potential des Areals nutzbar gemacht werden.

Mehr dazu unter: asgo.ch

energienetz GSG

Zunehmend wird Energie zu einem der wichtigsten Produktionsfaktoren für Unternehmen. Zahlreiche Unternehmen aus dem Perimeter Gossau, St.Gallen und Gaiserwald sowie die Städte und Stadtwerke haben sich freiwillig zur Fachgruppe energienetz GSG, ein Teil des ASGO, zusammengeschlossen, um sachorientiert die Themen „Energieoptimierung in den Betrieben“ sowie „Möglichkeiten des Energieaustauschs“ voranzutreiben und umzusetzen.

Mehr dazu unter: energienetz-gsg.ch